SPIRITUALITÄT – JA ODER NEIN?

Als ich meinen ersten Vortrag zu „Spiritualität im Alltag“ hielt, war ich überrascht, wie groß das Interesse an diesem Thema war. Es waren mehr Menschen gekommen als wir Stühle hatten.

Ohne genau zu wissen, um was es geht, fühlen sich viele Menschen zur Spiritualität hingezogen, suchen dort eine Lösung für Ihre Probleme oder entscheiden sich bewusst für spirituelles Wachstum.

Doch bist du dir bewusst, was es heißt, den spirituellen Weg zu gehen? Es ist ein nie endender, permanenter Bewusstseins-Prozess voller tiefer Täler und Tränen einerseits und großartiger Erkenntnisse andererseits.

Es ist ein Weg, bei dem es nur um Dich geht. Aber du musst bereit sein, hinzuschauen. Aufzulösen. Loszulassen. Deine Komfortzone zu verlassen. Paradigmen über Bord zu werfen. Hört sich sehr einfach an, ich weiß. Tut weh, weiß ich auch. Doch mit der Zeit fühlt es sich an, als würdest du von einer kilo- schweren Last befreit werden.

Ich kann den Wunsch nach Spiritualität so gut verstehen. Es ist wie wenn du den dichten Vorhang in eine andere, verborgene Welt erwartungsvoll zur Seite schiebst.

Für mich ist es eine der spannendsten Erfahrungen im Leben. Eine Erfahrung, wie leicht das Leben sein kann.

Doch Spiritualität ist keine Eintagsfliege. Es ist eine Entscheidung für ein neues Bewusstsein und ein Leben in einer höheren Schwingung.

Wenn du den ersten Schritt in diese spirituelle Welt getan hast, geht es nur nach vorne, es gibt kein zurück mehr. Egal wie krass es wird.

Bist du bereit?